Vogelparadies Palo Verde Nationalpark

Wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-MG 9832-1-900x599 in Vogelparadies Palo Verde Nationalpark Lupe in Vogelparadies Palo Verde Nationalpark

Bei unserer Rundreise durch Costa Rica habe ich mir einen Traum erfüllt, den ich schon bei den letzten Besuchen immer wieder im Kopf hatte. Nachdem wir von der karibischen Seite ins Landesinnere zu den Vulkanen Arenal und Tenorio gefahren waren, sind wir an die pazifische Küste gefahren. Und dort haben wir den Palo Verde Nationalpark besucht. Dieser Nationalpark ist im Vergleich zu den anderen in Costa Rica eher eine Ausnahme, da er weder Regenwald noch Nebelwald besitzt. Der Palo Verde ist eine riesige Trockenwaldlandschaft mit Grassteppen und man hat manchmal eher das Gefühl in Afrika zu sein als in Costa Rica. Zumindest in der Trockenzeit in der wir den Park besucht haben. Dann nämlich zählt die Region zu den heißesten in Costa Rica.

Für Ornithologen ist dieser Park ein Traum, denn es kommen jedes Jahr viele Zugvögel vorbei, die man aufgrund der weniger üppigen Vegetation gut beobachten kann. Wir haben selbst einige Ornithologen einer Costa Ricanischen Universität getroffen, die den Bestand und das Nistverhalten von Vögeln dokumentiert haben. Die vielen Vögel am Himmel im Foto oben sind im übrigen Enten, die gerade dabei waren sich einen Schlafplatz für die Nacht zu suchen und eine letzte Runde über das Areal geflogen sind.

Die technischen Info’s:
Canon EOS 5d Mark II
Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM @ 70mm
ISO 400
Blende 22
3 Aufnahmen, die in Photoshop und der Methode des Exposure Blendings zusammengeführt wurden.

2 thoughts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*