Strandabschnitt am Eingang zum Nationalpark Corcovado

Wpid2029-Beach-at-Corcovado-900x599 in Strandabschnitt am Eingang zum Nationalpark CorcovadoLupe in Strandabschnitt am Eingang zum Nationalpark Corcovado

Zum Ende der Woche machen wir nochmal einen Ausflug nach Mittelamerika. Genauer gesagt ganz in den Süden von Costa Rica auf der Pazifikseite des Landes. Dort liegt unweit der Grenze zu Panama ein recht einzigartiges Gebiet – der Corcovado Nationalpark. Er ist deswegen so einzigartig, da er eine wirkliche Fülle an Pflanzen und Tieren auf einem vergleichsweise recht kleinen Gebiet beheimatet. Im Corcovado gibt es ca. 400 Vogelarten, 117 Reptilien- und Amphibienarten, 104 Säugetierarten, etwa 10000 Insektenarten, 40 Fischarten und ca. 500 Baumarten. Ein Traum für einen Naturfotografen!

Noch dazu kommt, dass er für den „normalen“ Touristen recht beschwerlich zu erreichen ist. Erst nach einer langen Autofahrt über staubige oder verschlammte Pisten incl. durchqueren von Bächen kommt man am Parkeingang an und ab da geht es zu Fuß weiter. Es gibt keine Möglichkeit im Park in einem Hotel zu übernachten. Möchte man ihn durchwandern, geht dies nur mit einem Zelt. Allerdings wird man sicherlich für die beschwerliche Reise mit einem einzigartigen Naturerlebnis belohnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*