Die Schweiz im Nebel

MG 0333-1 in Die Schweiz im Nebel

 

Heute machen wir einen kurzen Ausflug in die Schweiz. Ich habe das Foto schon länger auf meiner Festplatte liegen und beim durchschauen und aufräumen meines Bildarchivs bin ich drüber gestolpert (zum Glück). Ich kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern, da er eher verregnet und neblig war. Wir sind die ganze Zeit im Tal herum gefahren und haben schöne Plätze zum wandern und fotografieren gesucht. Nachdem wir in höhere Lagen kamen, war der Nebel wie abgerissen und wir standen im schönsten Sonnenschein. Wir waren so erstaunt, dass wir erstmal anhalten mussten und uns das Schauspiel anschauen. Nach ein paar Minuten sind wir noch ein paar Meter weiter rauf gefahren und haben das Auto auf einem richtigen Parkplatz abgestellt. Endlich hatten wir unser Fleckchen zum Wandern gefunden und konnten dabei auch noch wunderschön fotografieren.

Nebenbei bemerkt

Ich kann mich außerdem recht gut an den Tag erinnern, da er mein Einstieg in die spiegellose Fotografie war. Kurz vorher hatte ich mir eine Canon EOS M gekauft und wollte sie auf den kurzen Tagesausflügen, die wir geplant hatten ausprobieren. Schon nach dem ersten Tag war ich, bis auf die Lebensdauer der Akkus, total begeistert. So leicht, klein und gut zu transportieren – einfach perfekt! Vor allem nach dem jahrelangen schleppen einer 15kg Ausrüstung. Allerdings hat die Begeisterung für die Canon EOS M nicht sehr lange angehalten, da es leider bis heute nur eine begrenzte Anzahl an Objektiven gint, was auch den Umstieg auf das Fujifilm-System zur Folge hatte, über das ich an anderer Stelle ja schon zu genüge geschwärmt habe.

Mealea-nr-banner in Die Schweiz im Nebel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*